«Neuigkeiten aus der Agentur»

Steps zur sinnvollen Nutzung von Analytics

  1. Verbindung Analytics und AdWords herstellen (kann ganz schön tricky werden wenn man schon einma frühere Verbindungen der Konten hatte)
  2. Admin Zugriffe per ausschließendem Filter von der Seitenstatistik ausschließen. Im Grunde wäre auch schön, wenn man die eigenen Zugriffe ausschließen könnte um das Bild nicht zu verfälschen, da wir aber keine festen IPs haben wird das nicht klappen. Eigene Rechner können über Segmentierungen ausgeschlossen werden. (https://blog.kirchbergerknorr.de/2010/10/google-analytics-eigene-zugriffe-mit-dynamischen-ip-adressen-ausschliesen/) oder hier https://andiministrator.de/google-analytics-eigene-zugriffe-ausschliessen/ oder dieses Tool: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
  3. Standardseite in den Webseiten Einstellungen festlegen „index.html, etc.)
  4. Konten mit Webmaster Tools verknüpfen geschieht auch in den Profileinstellungen
  5. Ecommerce Tracking bei Ecommerce Seiten einstellen.
  6. Vier Profile pro Konto: 100% Konto ohne Filter, Arbeitsprofil, Spielprofil, Adwords Profil
  7. Ziele Definieren
    1. ÖCD: Verkauf, klick auf Firmenbuchung, klick auf Blog, Klick auf Facebook, klick auf Twitter, Klick auf Google+
    2. Agentur: Langer Aufenthalt, Anfrage Formular, Klick auf Blog, FB G+, Twitter, Klick auf Gelände
    3. Blog: Newsletter Registrierung, FB, G+, Lesen der Agentur Infos, Klick auf AGentur Links
  8. Trichter definieren, obwohl ich fast vermute wir haben gar keine.
  9. Filter definieren
    1. Adwords only Filter setzen
    2. Include Hostname um bösartigen Mißbrauch zu verhinder (Seite 134)
  10. Eigene Berichte erstellen und sinnvolle Vergleichswerte anlegen. z.B. Neue Besuche mit Absprungraten vergleichen.
  11. Die Berichte per Mail an die Geschäftsführung verschicken
  12. Dimensionen nutzen um Detailfragestellungen zu verwirklichen
  13. durch segmentierung kann man besucher als käufer kennzeichnen
  14. Optimierungs Potential gibt es vor allem bei Seiten die, die meißten Zugriffe haben und die den höchsten $Index haben
  15. Zielseiten sind die Landing Pages, über die die Besucher die Seite betreten. Hier ist es wichtig niedrige Absprungraten zu haben um die Gäste auf der Seite zu halten.
  16. Ausstiegsseiten analysieren ob es möglich ist diese weiter zu optimieren, damit die Besucher länger bleiben. Ausstiege während eines Bestellprozesses weisen auf Probleme im Prozess hin
  17. Grundsätzliches Ziel der Webseiten Optimierung ist die Erhöhung der Conversion Rate

Modifikationen des Tracking Codes

  1. Keywords ignorieren S.83 -> direkt Eingaben der URL als Direktzugriff zählen

Berichte

  1. Im Karten Overlay können wir den Erfolg von Flyer Aktionen messen
  2. Neue Besucher signalisieren erfolgreiche Werbekampagnen
  3. Wiederkehrende Besucher zeigen, dass man guten Content hat
  4. Über welche Quellen kommen neue und wiederkehrende besucher?
  5. Berichte so aufarbeiten, dass die wirklich interessanten auf den Dashboards stehen und per mail an die GF gehen.

 Weitere Todos

  1. Ereignistracking für Newsletter Registrierung installieren
  2. Unbedingt für alle unsere URLS eigene Landing Pages erstellen. Der duplicate Content ist schlecht für unsere Google Rating
  3. in jedem Newsletter einen Wettbewerb zum SEO. Likes, oder wer uns verlinkt, etc.
  4. Google Trends nutzen um die Keywords zu checken

Fragestellung in Bezug auf AdWords

  • Steigen die Conversions im gleichen Maße wie die Besuche?
  • Steigen auch die Absprungsraten in dem Maße wie die Besuche oder gar mehr?
  • Verhältnis Kosten Adwords und neue Besucher
  • Absprungraten bei bezahlten und Organischen Besuchern
  • Absprungraten auf einzelne Keywords beziehen, hohe Absprungraten sind rausgeworfenes Geld. Verhältnisdarstellung bietet sich an.
  • welche anzeigen haben hohe absprungraten
  • welche quellen bringen hochwertige user?
  • welche keywords bringen hochwertige user
  • sind direkte eigabe als quelle oder adwords oder google suche erfolgreicher?
  • Wie ist der ROI
  • Welche Anzeigen bringen was und welche kosten nur
  • Welche Keywords bringen den größten Warenkorb Die meissten Transaktionen?

Fragestellung speziell Saarland Dinner

  • uns interessiert eigentich nur die Conversion als Erfolg und vlt. die Besuche, gerade neue Besuche um offline Kampagnen zu messen
  • was er tut bevor er bucht
  • welche keywords interessant sind
  • welche seiten haben hohe absprungsraten
  • welche quellen haben hohe absprungraten
  • wo kommen die besucher her?

Fragestellung Agentur Seite

  • Hier interessiert uns welche Seiten der besucher liest
  • wie lange er bleibt
  • möglichst viele seiten liest
  • und was er tut bevor er anfragt
  • welche keywords interessant sind
  • welche seiten haben hohe absprungsraten
  • welche quellen haben hohe absprungraten
  • wo kommen die besucher her?

Fragestellung blog

  • Treue
  • Verweildauer
  • Ausstiegsseiten
  • Keywords
  • wo kommen die besucher her?

Fragen zum SEO

  • Welche Keywords werden bei uns gesucht
  • Über welche Seiten steigt man ein und aus

Generelles Vorgehen

  • Objectives festlegen (was haben wir auf lange Sicht vor)
    • Goals definieren (Was muss passieren damit wir das objetive erreichen?)
      • Specifics (Welche einzelnen Schritte müssen wir umsetzen?)

 

Steps zur sinnvollen Nutzung von Ad Words

  • Kampagnen und AdGroups sinnvoll anlegen und trennscharf gestalten.
  • Zielseiten für spezielle Keywords erstellen und mit der Einstiegspfade Messung kontrollierend ob diese Zielseiten auch Zielführend sind.

Usability

  • Schauen wo steigen die Leute aus, ist auf diesen Seiten Optimierungsbedarf?

Wie heute im Google Watch Blog zu lesen war hat Google ein Word Press Plugin zur leichteren Verifikation des eigenen Blogs bei den Google Webmaster Tools veröffentlicht.

Ich habs getestet und für gut befunden. Installation ist gewohnt einfach: Einfach das Plugin im WP Backend suchen und installieren. Dazu muss man im Blog als Administrator angemeldet sein, klickt im Dashboard auf Plugins -> Installieren. Gibt den Namen des Plugins ein (Google Site Verification Plugin) und installiert es. Aktivierung nicht vergessen. Dann erscheint im Dashboard unter ‚Einstellungen‘ ein neuer Eintrag mit Namen ‚Google Verification‘. Einfach drauf klicken und alle Schritte bestätigen. Und das wars.

Anschließend ist der Blog bei den Google Webmaster Tool registriert. Nicht wunder wenn es nicht sofort Daten gibt, Google muss die Seite ja erstmal durchforsten und die Daten aufbereiten. Also nur etwas Geduld.

Google hat einen neuen SEO-Guide herausgegeben. Ich habe mich mal hingesetzt und diesen durchgelesen und die meiner Meinung wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Neuer Google Guide für SEO in Deutsch https://bit.ly/fTuJX8

Heute geht es kurz darum wie die PDF Dokumente (Datenblätter) zu unseren Programm Modulen gestaltet sein sollen.

Grundsätzlich ist wichtig zu wissen, dass Google PDFs genau liest wie normales html. Außerdem können heutzutage ja die meisten Browser PDFs genauso darstellen wie normale Webseiten. D.h. der User hat im Grunde kaum noch einen Handlichkeitsverlust.

Trotzdem werden PDFs vom User mit mehr Aufmerksamkeit gelesen als eine normale Website. Dies liegt daran, dass jemand, der auf ein PDF klickt und sich dies herunter lädt es im Grunde wirklich wissen will. Nebenbei bemerkt: Google weiß das auch und deswegen haben PDFs schon einmal von vornherein einen Bonus bei Google und damit im Umkehrschluss auch die Seiten, die PDFs zur Verfügung stellen.

Da PDFs aber eher gelesen werden und der Kunde, der sich ein PDF herunterlädt ein größeres Interesse an Information hat als derjenige, der nur die Website überfliegt, müssen wir auch mehr Information zur Verfügung stellen.

Aus diesem Grund bestehen unsere PDF aus 2 Seiten mit folgendem Aufbau:

  1. Seite
    1. Überschrift (Keywords in der Überschrift verwenden, min. 60, nicht mehr als 70 Zeichen, Title Tag H1 benutzen)
    2. Kurzbeschreibung (Keywords in den ersten 140 Zeichen, Text  nicht viel länger als 200 Zeichen, Keywords fett machen)
    3. Ausführliche Beschreibung (Keywords und Wörter aus der Familie des Keywords, die wichtigsten Begriffe fett machen)
    4. Zusammenfassung der Hardfacts als Liste (Bulletpoints verwenden, min. 5 maximal 7 Einträge)
  2. Seite
    1. Aufzählung der inkludierten Leistungen (in Listenform mit Bulletpoints, wichitige Keywords fett machen)
    2. Aufzählung der zuzüglichen Leistungen (als Liste mit Bulletpoints)
    3. Call to action „Gerne stehen wir zur Verfügung, rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular (direkter Link auf das Formular)

Erklärungen:

Tags benutzen bedeutet, dass man nicht manuell die Größe und den Schnitt der Schrift einstellt sondern dafür eine Formatvorlage benutzt. Das Tag H1 ist in Word die Vorlage „Titel“. Pro Seite diesen Tag nur einmal benutzen. Ansonsten sinnig gliedern mit „Überschrift 1-3“.

Wörter aus der Familie der Keywords, sind Wörter die vom Sinninhalt mit dem Keyword verwandt sind. Ist das Keyword z.B. „München“, dann ist „Oktoberfest“ aus seiner Familie.

In meinem nächsten Post geht es um den Sinn und Unsinn von Facebook, Twitter & Co. und warum wir überhaupt einen Blog haben.

Sieh mal einer an, lange vermutet jetzt bestätigt. Google verwendet Facebook und Twitter für seine Rankings: https://bit.ly/foANGJ

Vielleicht hat der eine oder andere das Problem auch schon gehabt. Man versucht verzweifelt in seinem AdWords Konto einen weiteren Nutzer (z.B. das eigene private Googlemail Konto, den Kollegen oder die Geschäftsführung) mit Administrationsrechten auszustatten und das AdWords System erzählt einem hartnäckig, dass der es sich bei der freizugebenden Emailadresse um kein Google Konto handelt.

Man selbst ist sich aber zu 100% sicher, dass die Adresse ein Google Konto ist, z.B. weil man sie täglich für die eigenen Mails nutzt.

Nach langem ausprobieren habe ich die Lösung gefunden und möchte Sie der Welt noch vorenthalten.

Es scheint sich um einen Bug zu handeln, denn wenn man statt der in Deutschland üblichen Form „max.mustermann@googlemail.com“ die amerikanische „m.mustermann@gmail.com“ eingibt funktioniert es plötzlich ohne weitere Probleme.


Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de