«Neuigkeiten aus der Agentur»

Zutaten für 4 Personen

1/2 Broccoli
2 Handvoll Bambussprossen
500g Schweinegeschnetzeltes
1,5 EL Currypaste
3 Schuss Sojasoße
300ml Wasser
1 Zwiebel
Reis
Currypulver
Salz, Pfeffer

Den Reis habe ich direkt schon heute morgen gekocht. Nachdem man das Wasser also abgegossen hat, das Currypulver drüber streuen und gut vermengen, sodass der Reis eine schöne Farbe hat und das Gewürz etwas einziehen kann.

Als erstes die Zwiebel in kleine Stückchen schneiden und anbraten. (Ich hab Erdnussöl für mich entdeckt 🙂 ) Dann das Fleisch auch anbraten. In der gleichen Zeit den Broccoli in kleine Röschen schneiden und in einem extra Topf kochen. Da der Broccoli sehr schnell gar ist, kann er mit in die Pfanne, sobald das Fleisch gut ist. Nun das Wasser hinzufügen, heiß werden lassen und die Currypaste darin auflösen. Sobald das geschehen ist, alles einmal umrühren. Mit Salz und Pfeffer und der Sojasoße abschmecken. Ich hab nur ein wenig Pfeffer hinzu gegeben, da die Currypaste ja doch bei einer größeren Menge scharf wird. Die Soße ruhig etwas salziger abschmecken, da der Reis viel Würze schlucken wird.
Nun kommen noch die Sojasprossen dazu. Nur einmal unterheben, aber nicht kochen lassen.

Den Curry-Reis nun noch kurz in einer anderen Pfanne mit Butter und etwas Salz anbraten. Fertig.

Auch das Gericht war sehr schnell fertig und hat sich gelohnt. Es wird es wieder geben. 🙂

Es wird wieder Zeit für neue Rezepte. 🙂 Gerade probiere ich sehr gerne Neues mit asiatischen Zutaten aus.

Zutaten für 4 Personen

6 große Kartoffeln
Sesamkörner
2 EL Butter
1 Broccoli
1 Zwiebel
500g Hackfleisch gemischt
3 Hände Sojasprossen
300ml Milch
3 EL Sojasoße
1 TL Currypaste gelb
etwas Salz und Pfeffer

Zuerst die Kartoffeln in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Währenddessen die Zwiebel klein schneiden und mit dem Hackfleisch schön goldbraun anbraten. Nun noch den Broccoli in kleine Röschen schneiden und ebenfalls kurz kochen. Die Milch in die Pfanne zum Hackfleisch geben und die Currypaste darin auflösen. Sobald der Broccoli fertig ist, kann er ebenfalls mit in die Pfanne. Direkt in der neuen Soße wenden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Sojasoße und die Sprossen dazu geben und alles wenden.

Die Kartöffelchen müssten jetzt gar sein. Nun also das Wasser abgießen und die Kartoffelstückchen in eine neue Pfanne mit Butter etwas anbraten. Nun noch den Sesam darüber streuen und darauf achten, dass an den Kartoffeln auch genug Sesam hängen bleibt. Noch mit Salz etwas nachwürzen et voilá schon ist das Essen fertig.

Geht richtig fix und hat super gut geschmeckt. 🙂

Rezept Bandnudelpfanne mit Hackfleisch, Zucchini und Tomaten

Heute gab es bei uns mal wieder ein leichtes, sommerliches Gericht, das leicht zu verdauen ist.

Zutaten für 4 Personen

2 mittelgroße Zucchini
2 große Tomaten
500 g Hackfleisch
700 g Bandnudeln
1 kleine Zwiebel
ca. 80 ml Wasser
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Fischsauce (aus dem Asialaden)

Zu aller erst das Nudelwasser aufsetzen und den Deckel auf den Topf legen, sodass das Wasser schneller kocht.
In der Zeit das Hackfleisch mit einer klein geschnittenen Zwiebel anbraten. Während das Hackfleisch anbrät, die Zucchini in Scheiben schneiden und diese dann nochmals vierteln. Währenddessen das Hackfleisch in der Pfanne immer wieder wenden und große Brocken zertrennen.

Hat das Hackfleisch eine schöne braune Farbe, anfangen mit Paprikapulvber (edelsüß oder scharf), Salz, Pfeffer, etwas Kurkuma und etwa einem Esslöffel Currypulver würzen und alles gut vermengen. Dann noch ein kleiner Schluck Wasser dazu geben.

Nun müsste das Nudelwasser bereit sein und die Bandnudeln können gekocht werden.

Jetzt kann man anfangen die Tomaten in kleine Stücke zu schneiden. Dann die Zucchinistücke in die Pfanne zum Hackfleisch geben und mit dem Hackfleisch und dem entstandenen Sud vermischen. Wenn zu wenig Flüssigkeit da ist, ruhig noch etwas Wasser dazu geben. Das Ganze etwas köcheln lassen.

Kurz bevor die Nudeln gar sind, die Tomatenstücke ebenfalls in die Pfanne dazu geben und unterrühren. Sobald das geschenhen ist und die Nudeln gar sind, das Wasser der nudeln abgießen und die Nudeln mit in die Pfanne geben. Direkt etwas paprikapulver drüber streuen und nun alles gut vermengen, sodass der entandene Sud auch an den Nudeln klebt.

Am Ende nochmal kurz abschmecken. Ich habe zum Abschluss mit Fischsauce aus dem Asialaden gewürzt. Hierbei ist vorsich geboten: Die Soße ist von Grund auf sehr salzig! Und nicht erschrecken, der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig. Schmeckt aber lecker. 🙂

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Viel Spaß beim nachkochen und guuuuuuten Appetit.

Rezept Bratwurst Brät Pfanne mit Tomaten und Mais

Heute musste es im Büro mal wieder schnell gehen. Und da eignet sich dieses Rezept sehr gut.

Zutaten für 4 Personen

5 Bratwürste
300 g Nudeln (Spirelli)
1 Dose Mais
250 g Cocktailtomaten
100 ml Brühe

Am sinnvollsten ist es, wenn man zuerst das Wasser für die Nudeln aufsetzt. Bis das Wasser kocht, kann man die Haut von den Bratwürsten lösen, in der Pfanne mit einem Pfannenwender anbraten und zerdrücken. Währenddessen sollte das Wasser nun kochen. Schnell die Spirelli hineinschütten und das Brät weiter anbraten. Dabei schon mit Paprikapulver und Pfeffer würzen.
Wenn keine rohees Fleisch mehr zu sehen sind, einfach den Mais dazugeben und ca 100 ml Brühe hinzuschütten.

Sobald die Nudeln gar sind, einfach in die Pfanne geben, umrühren, dann die Tomatenstücke hinzu, nochmals umrühren, mit Salz und Pfeffer nachwürzen und fertig.

Zubereitungszeit: knapp 20 Minuten


Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de