«Neuigkeiten aus der Agentur»

Rezept Bratwurst Brät Pfanne mit Tomaten und Mais

Heute musste es im Büro mal wieder schnell gehen. Und da eignet sich dieses Rezept sehr gut.

Zutaten für 4 Personen

5 Bratwürste
300 g Nudeln (Spirelli)
1 Dose Mais
250 g Cocktailtomaten
100 ml Brühe

Am sinnvollsten ist es, wenn man zuerst das Wasser für die Nudeln aufsetzt. Bis das Wasser kocht, kann man die Haut von den Bratwürsten lösen, in der Pfanne mit einem Pfannenwender anbraten und zerdrücken. Währenddessen sollte das Wasser nun kochen. Schnell die Spirelli hineinschütten und das Brät weiter anbraten. Dabei schon mit Paprikapulver und Pfeffer würzen.
Wenn keine rohees Fleisch mehr zu sehen sind, einfach den Mais dazugeben und ca 100 ml Brühe hinzuschütten.

Sobald die Nudeln gar sind, einfach in die Pfanne geben, umrühren, dann die Tomatenstücke hinzu, nochmals umrühren, mit Salz und Pfeffer nachwürzen und fertig.

Zubereitungszeit: knapp 20 Minuten

Rezept Nudeln in Tomatensoße mit Mais

Das Essen heute ist ganz schnell fertig und kann fix gezaubert werden. Ich habe 12 Minuten gebraucht. 😉

Zutaten für 4 Personen:

3 Dosen gehackte Tomaten
1 Dose Mais
500 g Nudeln
Sojasoße
100 ml Milch
Paprika, Pfeffer

Die gehackten Tomaten kommen zusammen mit den Mais in einen Topf. Dann kommen dazu direkt 2 TL Sojasoße. Alles aufköcheln lassen. In der Zeit kann man die Nudeln mit Salzwasser aufsetzen. Wenn die Soße köchelt, einfach die Milch dazugießen, Paprikapulver und Pfeffer dazu, umrühren, nochmal aufköchlen lassen und evtl. mit der Sojasoße nachsalzen.

Sobald die Nudeln fertig sind, kann man beides servieren. Wer möchte kann auch noch etwas Basilikum in die Soße geben.

Guten Appetit.

Rezept Feta-Lauch Pfanne mit Hackfleisch, Cocktailtomaten und Röhrennudeln

Heute gab es bei uns im Büro eine Feta-Hackfleisch-Lauch Pfanne mit Röhrennudeln.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Hackfleisch (gemischt)
1 Stange Lauch
1 Paket Feta
500 g Röhrennudeln
200 g Cocktailtomaten
Sojasoße
Paprikapulver, Pfeffer

Zuerst habe ich die Nudeln aufgesetzt, weil die am Längsten brauchen. Dann habe ich in einer Pfanne das Hackfleisch scharf angebraten. Beim Anbraten habe ich direkt schon mit Paprikapulver, etwas Currypulver und Sojasoße gewürzt. Sobald beim Hack nichts rohes mehr zu sehen ist, kommt der Lauch dazu und kurze Zeit später der Fetakäse.
Man hätte ihn in Würfel schneiden können. Meiner Meinung nach, sieht es aber irgendwie hübscher aus, wenn er gebröselt wird. Alles gut anbraten.

Dann kommt die Sojasoße dazu. Da diese ja sehr salzig ist (!), einfach noch ein wenig Wasser hinzufügen.

Wenn die Nudeln gar sind, kommen zuerst die halbierten Cocktailtomaten in die Pfanne, die untergrührt werden und erst nach ca. 2 Minuten die Nudeln. Dann nochmal alles durchmengen, sodass die entstandene Soße überall verteilt ist.

Zum Schluss mit Pfeffer, Paprikapulver, evtl. etwas Sojasoße nachwürzen, noch ein wenig Restkäse drüber zerstreuen und fertig ist das Gericht.
Ich habe ca. 25 Minuten gebraucht.

Für die Soße kann man Baguette reichen.

Wir fanden es sehr lecker und es wird es sicherlich nochmal geben. 🙂 Guten Appetit.

Spaghetti-Fleischbällchen-Suppe

Ja, ich gebe zu, der Titel hört sich seltsam an, es ist aber wirklich sehr lecker. Wie so etwas zustande kommt? Ganz einfach: Wenn man plant Schmetterlingsnudeln in die Suppe zu kochen, die allerdings ausverkauft sind, greift man am Besten auf Dinge zurück, die einem bekannt sind. 😉

Hier also das Rezept (4 Personen) für unsere aufwärmende Suppe bei wirklich eisigen Temperaturen:

5 grobe Bratwürste
2 große Möhren
1/4 Sellerie
1 Zwiebel
1 Stück Kloblauch
1 rote Paprika
1 Broccoli
250 g Spaghetti
2l Rindfleischbrühe
Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß)
Sojasoße
1/2 Bund Petersilie

Als erstes habe ich die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie klein gewürfel und in die kochende Brühe gegeben. In den ersten 5 Kochminuten nutzte ich die Zeit, um die Paprika und den Broccoli zu schneiden, die Möhren in Scheiben zu raspeln um sie dann ebenfalls zu der Brühe zu geben.

Die Spaghetti zerbrach ich in 3 Teile, damit sie mit dem Löffel gegessen werden können. 🙂 Dazu kamen sie nach ca. 8 Minuten. Alles gut umrühren, sodass die Nudeln auch in der Brühe versinken. Es gibt nichts fieseres, als weiche Nudeln, die halbrohe Enden haben.

Als nächstes das Brät aus der Wursthaut drücken und zu kleinen Fleischklößchen formen. Diese dann fix mit noch ein paar Zwiebelwürfeln in einer gesonderten Pfanne mit Öl, Paprikagewürz und etwas Sojasoße anbraten.
Wenn die Spaghetti weich sind, kommen die Bällchen mit Sud in die Brühe. Alles noch einmal kurz (ca. 1 Minute) kochen lassen und währenddessen mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Danach noch die Suppe mit geschlossenem Deckel ungefähr 5 Minuten ziehen lassen und etwas frisch gezupfte Petersilie dazu geben.

Fertig.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Allen Köchen wünsche ich einen guten Appetit! 🙂

Während Gemüsepaprika auch bei uns kultiviert wird, kommen Chilis hauptsächlich aus „heißeren“ Ländern wie Mexiko, den südlichen USA, der Karibik und aus Indien.

Chiliheads gab’s eigentlich schon immer – schon seit 9000 Jahren, um genau zu sein.

Frische Peppers enthalten – auf ihr Gewicht bezogen – rund dreimal soviel Vitamin C wie Zitrusfrüchte! Der Körper kann Vitamin C nicht selbst produzieren, braucht es aber laufend für sein Immunsystem, im Winter sogar verstärkt zur Abwehr von Infektionen. Neueren Forschungen zufolge spielt Vitamin C sogar  eine Rolle beim Schutz vor Krebs. Grund genug, möglichst oft frische Paprika und Chili-Schoten auf den Speiseplan zu setzen. Besonders rote Schoten sind außerdem reich an wertvollem Beta-Karotin – dem Provitamin A, das für gesunde Augen, den Schutz der Schleimhäute, Infektionsschutz und die Zellvitalität zuständig ist, nachdem der Körper es in das eigentliche Vitamin A gewandelt hat. Damit der Körper es erschließen kann, benötigt er zusätzlich ein an ungesättigten Fettsäuren reiches Öl. Anstelle Mayonaise-lastiger Salatdressings empfiehlt sich daher eine leichte Vinaigrette. Auch das für den Eiweißstoffwechsel wichtige Vitamin B6 ist in Chilis enthalten, die Vitamine B1und B2, B12 (Niacin) und als einzige Gemüseart enthalten sie in beachtlichem Maß Vitamin P, das die Blutgefäße stabilisieren soll. Ebenfalls finden sich in den Schoten die Mineralstoffe Kalium sowie – allerdings in relativ geringer Konzentration – Calcium, Magnesium, Phosphor und Zink.
Und wir dachten, Chilis wären bloß scharf! (Quelle: Pepperworld.com)

Nudeln werden meist aus Hartweizengrieß, Mais oder Kartoffeln und Wasser, seltener aus Hirse oder Dinkel, teilweise auch unter Zugabe von Eiern, färbenden Zutaten, Kräutern und Gewürzen hergestellt.
Das Wort „Nudel“ ist wohl eine Abwandlung von Knödel (vgl. auch Dampfnudel) und somit Teil eines großen Stamms deutscher Wörter, die mit der Silbe kn- eine Verdickung ausdrücken (Knoten, Knolle, Knospe, Knauf, Knopf).
Tortiglioni oder auch Succhietti (von dem italienischen Wort für „Bohrerspitzen“) oder Rigatoni (von dem italienischen Wort für „Linierung“) sind verschiedene Formen kurzer Röhrennudeln mit gerillter Oberfläche. Sie werden meistens mit Tomaten-, Fleisch- und Käsesauce zubereitet, da sie sehr viel Sauce aufnehmen.

 

Am heutigen Tag habe ich mich zum ersten Mal an Gulasch probiert.
Meine Angst, das Fleisch würde nicht butterweich werden, verflog erst nach 2 Stunden. Während der 2 Stunden wurde es immer härter und ich dachte schon, dass ich es wegwerfen könnte.
Das Experiment ist aber geglückt. Es war wirklich lecker.


Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de