«Neuigkeiten aus der Agentur»

Epic Empires – Das Baby ist erwachsen geworden

Nach acht Jahren ist es heute soweit, ich gebe die Geschäftsführung der Epic Empires Event UG ab und verlasse damit offiziell die große Bühne des Epic Empires. Gleichzeitig wird die Epic Empires Event UG offiziell geschlossen.

Die Organisation und Durchführung des Epic Empires übernimmt damit ab sofort und vollständig der Epic Empires e.V..

Für mich war es eine sehr spannende und interessante, manchmal aufregende, aber immer wertvolle Zeit und es war mir eine wirklich große Freude das LARP-Projekt Epic Empires mit aus der Taufe zu heben und über Jahre mitgestalten zu können.

Ich muss gestehen, dass es mich mit Stolz erfüllt, zu sehen, was inzwischen aus unserer zugegebenermaßen revolutionären und damals viel belächelten Idee, einen DKWDDK- Con in dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen, geworden ist. Viel ist seit dem geschehen und Epic Empires hat sich immer weiter entwickelt. Trotzdem ist die Grundidee der vier „Väter“ Tobias, Michael, Matthias und mir (Julian Blomann), dass Großevents im LARP nicht zwingend mit Niveauverlust in Sachen Ambiente und Gewandung, sowie 100 Seiten starken Regelwerken einhergehen müssen, immer noch der Kern der Veranstaltung. Und wird es sicher auch immer bleiben.

Ich verlasse das Projekt, weil auch ich mich weiterentwickelt habe und inzwischen andere Projekte beruflich, wie privat meine Zeit und Aufmerksamkeit binden, wodurch es mir immer weniger möglich war, mich in dem Grad einzubringen, den ich selbst meiner Position für angemessen erachtet hätte. Trotzdem bleibe ich dem Projekt verbunden und werde auch in Zukunft an seiner Entwicklung Anteil nehmen.

Das Ruder übernimmt der im letzten Jahr gegründete Verein Epic Empires e.V., da die bisher veranstaltende Epic Empires Event UG mit meinem Fortgang ihre Arbeit mit dem heutigen Tag einstellt. Dieser Schritt ist nur konsequent, da eine Vereinsstruktur sehr viel realistischer die reale Organisationsstruktur der Nonprofit-Veranstaltung Epic Empires abbildet, als das alte Konstrukt einer UG.

 

Silvester in der Baker Street!

Wir veranstalten eine Silvesterparty unter dem Motto „The Great Gatsby“!

Geboten wird ein opulentes Buffet, inklusive einem Mitternachtssekt, in zwei Kategorien:

Ticket standard:

– Platzreservierung im Watson’s Club bis 23:30 Uhr (danach wird der Raum zur Tanzfläche)
– 59 € pro Person
– hier erhältlich: www.bakerstreetsb.de/events/737/

Ticket exklusiv:

– Platzreservierung im Tearoom bis 2 Uhr
– eine Flasche Cremant pro Tisch
– 69 € pro Person
– hier erhältlich: www.bakerstreetsb.de/events/738/

Einlass ist um 19:30 Uhr, die illustre Gesellschaft bleibt bis 22:30 Uhr geschlossen und um Mitternacht stoßen wir gemeinsam auf das neue Jahr 2016 an!

Dresscode: 20er-Jahre- oder Abendgarderobe

 

 

Die nächsten Whisky Tastings in der Baker Street

In der Baker Street werden regelmäßig, unter Anleitung eines Experten, hochwertige Whiskys verkostet. Im Oktober, November und Dezember geht es um Fassstärke, die Verbindung mit Schokolade und mehr als 20 Jahre gereifte Single Malt Whiskys!

Karten gibt es unter www.bakerstreetsb.de/events

08. Oktober 2015, 20 Uhr: Whisky Tasting „Single Malt Whisky in Fassstärke“

Im Herbst wird das Wetter wieder ungemütlicher und was gibt es dann Schöneres, als sich mit einem kräftigen Single Malt Whisky zurückzulehnen und die kühle Jahreszeit auszublenden?
Genießen Sie mit uns 6 Single Malt Whiskys in Fassstärke, pur und unverdünnt oder mit einem Schuss Wasser und vergleichen Sie, wie sich die einzelnen Abfüllungen entwickeln.
Von süß bis torfrauchig bieten wir eine schöne Mischung ausgesuchter Abfüllungen aus den Fasslagern der unabhängigen Abfüller als Small Batch oder Single Cask Bottling.

Verkostet werden 6 Abfüllungen zum Preis von 35,- Euro pro Person,  inklusive Wasser und Sodabread.

12. November 2015, 20 Uhr: Whisky Tasting „Single Malt Scotch Whisky und Schokolade“

Die aromatische Verbindung von Whisky mit verschiedenen Speisen wie z.B. kräftigen Käsesorten ist bekannt. Aber Whisky passt auch hervorragend zu Schokolade!

Probieren Sie mit uns die Kombination von 6 Single Malt Whiskys und der dazu passenden handgemachten Schokolade, hergestellt vom Chocolatier der Konditorei Resch in Eppelborn. Josef Resch jr. wird uns an diesem Abend persönlich besuchen und uns über die Unterschiede der jeweiligen Schokoladensorten informieren. Für alle Whiskybegeisterten ein sicherlich spannender Abend!

Verkostet werden 6 Abfüllungen zum Preis von 45,- Euro pro Person, inklusive Schokolade, Wasser und Sodabread.

28. Dezember 2015, 20 Uhr: Whisky Tasting „Gereifte Single Malt Whiskys“

Ein großer Trend der letzten Jahre sind „No Age Statement“ Whiskyabfüllen, also ohne Altersangabe. Im Gegensatz dazu bieten wir Ihnen als besonderes Highlight beim letzten Tasting des Jahres gereifte Single Malts mit einem Mindestalter von 20 Jahren Fasslagerung an.

Probieren Sie mit uns verschiedene Single Malt Whisky von 20 bis über 40 Jahre Fassreife und entdecken Sie die tiefen Fassnoten, die ein Whisky über diese lange Lagerzeit aufnimmt. Wir bieten Originalabfüllungen und Sonderabfüllungen verschiedener Abfüller.

Zum Ausklang des Jahres ein Whiskyabend der besonderen Art, für Einsteiger und Fortgeschrittene Whiskyliebhaber gleichermaßen geeignet!

Preis pro Person 80,- Euro, inklusive Wasser und Sodabread.

 

Vortragsreihe: „Gegen alle Flaggen!“ – eine Kriminalgeschichte der Seefahrt in der Baker Street

Am 9. Februar startet die achtteilige Vortragsreihe von Dr. phil. Heribert J. Leonardy in der Baker Street! Der Eintritt ist frei!

Zeiten und Themen:

I. Piraten in der antiken Welt und im Mittelalter (9.2.2015)

Der erste Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt führt die Zuhörer zu den Piraten des Altertums und des Mittelalters.
Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy ins Mittelmeer zu Odysseus, Jason und ihren historischen Mitstreitern!
Hören Sie von den Seewölfen aus dem Norden und lassen Sie sich die wahre Geschichte des berühmten Störtebekers erzählen!

II. Von den Häfen der Barbarenküste bis zu den Schätzen der Neuen Welt (2.3.2015)

Der zweite Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt beschäftigt sich mit den Piraten der sogenannten Barbarenküste Nordafrikas und den Schätzen der Neuen Welt. Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy zu den berühmt-berüchtigten Barbarossa-Brüdern ins Mittelmeer und hören Sie, wie zeitgleich im Atlantik das große Raufen um die Schätze Amerikas losging!

III. Englands tollwütige „Seehunde“ (30.3.2015)

Der dritte Teil unserer Kriminalgeschichte der Seefahrt behandelt die spanischen Besitzungen in der Neuen Welt.
Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf den Spuren Sir Francis Drakes und seiner Mitstreiter in geheimer Mission in die Karibik und den Pazifik!

IV. Auf der Schauerbühne Westindiens (20.4.2015)

Im vierten Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt geht es in die Karibik, wo sich Franzosen, Holländer und Engländer die geraubten Schätze der Spainer unter die eigenen dreckigen Nägel reißen. Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf den Spuren gefürchteter Halsabschneider nach Tortuga und Port Royal, dem verruchtesten Ort der Welt!

V. Fette Beute auf (fast) allen Meeren (4.5.2015)

Der fünfte Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt führt die Zuhörer von der Karibik in den indischen Ozean, wo fette Beute in Form reicher indischer Schiffe zu machen war. Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf den Spuren Käpt’n Kidds und graben Sie mit nach verborgenen Schätzen der Seefahrtsgeschichte!

VI. Das „Goldene Zeitalter“ der Piraterie (18.5.2015)

Im sechsten Teil dieser Kriminalgeschichte der Seefahrt geht es auf Beutefahrt rund um die Welt im „Goldenen Zeitalter“ der Piraterie.
Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf den Spuren Bartholomew Roberts, des „Großen Piraten“ und des schwarzen Teufels, Edward Teach, der unter dem Namen „Blackbeard“ in die Geschichte der Piraten eingegangen ist!

VII. Nachspiel im 18. und 19. Jahrhundert (1.6.2015)

Der siebte Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt beschäftigt sich mit der Welt der Freibeuter, die mit staatlichem Kaperbrief ausgestattet, ihrem lukrativen Geschäft nachgingen. Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf den Spuren des Seehelden Robert Surcoufs und weniger edlen Halsab-schneidern und lernen Sie dabei, dass „nur tote Katzen nicht mehr miauen“!

VIII. Mythos „Piraten“. Vom Halsabschneider zum edlen Räuber (29.6.2015)

Im achten und letzten Teil der Kriminalgeschichte der Seefahrt geht es um die Welt der populären Piraten, wie wir sie aus Büchern und dem Kino kennen sowie um die Welt derjenigen, die noch heute Schlagzeilen machen. Folgen Sie Dr. Heribert Leonardy auf die Schatzinsel und an die Küste Somalias!

Die Vorträge finde jeweils um 19.30 Uhr im Abenteuersalon der Baker Street statt.

 

www.mein-entwicklungsraum.de ist online! Seminare, Coachings, Trainings, Vortäge

Seit heute ist meine neue Webseite www.mein-entwicklungsraum.de online. Hier finden Sie meine Angebote an Seminaren, Trainings, Coachings und Vorträgen.

Meine Spezialgebiete sind die Themen Flow, Motivation, Arbeitszufriedenheit, Burnout-Prävention, Teamarbeit und Persönlichkeitsentwicklung. Hierzu finden Sie verschiedene Seminare, Workshops, Coachings und Vorträge.

Im Bereich Outdoortrainings gibt es in Kooperation mit unserem Team der Agentur Erlebnisraum auch interessante Teamtrainings vom Social Teambuilding bis zum spannenden Team Adventure.

Besuchen Sie meine Webseite und lassen Sie sich inspirieren!

Pressemitteilung: Toughrun „Ab in de Batsch“ 2013: Wer wagt dieses Jahr die große Herausforderung?

PRESSEMITTEILUNG

Toughrun „Ab in de Batsch“ 2013: Wer wagt dieses Jahr die große Herausforderung?

Anmeldungen für den Cross-Country-Lauf im Saarland bis 8.September

Saarbrücken, 22. August 2013 – Der Toughrun findet am Samstag, 19. Oktober 2013, zum dritten Mal auf dem Utopion-Gelände in Bexbach statt. Viele Läufer, die auch mal den etwas anderen Lauf absolvieren möchten, haben ihn bereits fest in ihren Laufkalender eingetragen und sind jedes Jahr wieder mit dabei. In diesem Jahr wurde das Starterfeld erweitert, so dass es noch freie Startplätze gibt. Die Anmeldung ist noch bis zum 8. September 2013 online über www.toughrun.de möglich.

Der Start des Toughrun ist um 11.00 Uhr. Die Strecke führt knapp 13 Kilometer durch wilde Natur, gespickt mit Schikanen und Herausforderungen, die extra für die Teilnehmer aufgebaut wurden. Der inzwischen gut etablierte Cross-Country-Lauf wird dieses Jahr noch ein bisschen härter und interessanter – so wie es sich die Teilnehmer der letzten Jahre gewünscht haben. Die bewährten Schikanen der letzten Jahre bleiben, zum Beispiel das Schlammloch, der Dungeon, ein sumpfiges Loch mit Gängen und Sackgassen überzogen von einer Verdunk­lungsfolie und das Strohhindernis zum Klettern. Neu sind in diesem Jahr ein verbessertes „Battlefield“ mit größeren Wassermengen, ein 3.000 Liter Becken mit pinkfarbenem Schleim und Tauchhindernis sowie eine herausfordernde Hangelstrecke. Das alles sorgt dafür, dass der Lauf seinem Namen gerecht wird. Wer teilnimmt, darf keine Angst haben, sich schmutzig zu machen und muss sich mutig „Ab in de Batsch“ (saarländisch für Matsch) stürzen.

Spaß für Läufer und Zuschauer

Bei diesem Lauf geht es nicht um den ersten Platz. Jeder der durchkommt ist ein „Toughman“ oder eine „Toughwoman“. Es zählt also vor allem der Spaß. Des­halb sind kreative Verkleidungen willkommen und werden auch mit Preisen ausgezeichnet. Die Teams, die sich bereits angemeldet haben, treten mit Namen wie Wild Hogs, Baybatch oder Borats Erben an. „Wir freuen uns jedes Jahr über die neuen kreativen Ideen der Teams, was Namen und Kostüme angeht. Die Teilnehmer haben Spaß und darum geht es ja auch beim Toughrun“, so Veranstalter Julian Blomann von der Agentur Erlebnisraum, Saarbrücken.

Die Strecke wird in drei Runden absolviert, so dass die Zuschauer den Stand gut beobachten und die Toughrunner anfeuern können. Auch für das leibliche Wohl aller Zuschauer wird im Start-/Zielbereich gesorgt sein. Für die professionelle Laufverpflegung an der Versorgungsstation ist die Kern GmbH (Kerndruck) zuständig. Die Moderation beim Toughrun übernimmt Zauberer und Moderator Kai Borchers, der auch unter dem Namen Kalibo bekannt ist (https://www.kalibo.de). Nach dem Lauf gibt es in diesem Jahr eine Party mit DJ für alle Toughrunner und ihre Fans.
Der Toughrun wird veranstaltet von der Agentur Erlebnisraum Saarbrücken. Die Agentur Erlebnisraum organisiert Firmenevents und führt Personalentwicklungs­maßnahmen durch. „Wir freuen uns auf die inzwischen dritte Ausgabe des Toughrun Saar und werden weiter machen“, verspricht Blomann.

Toughrun – die Fakten

  • Länge: 4,2 km
  • Maximale Steigung: 10,9 %
  • Maximales Gefälle: 11,8 %
  • Durchschnittliche Steigung: 4 %
  • Höchster Punkt: 323 m ü. NN
  • Tiefster Punkt: 264 m ü. NN

Die wichtigsten Neuerungen beim TOUGHRUN 2013

  • Interessantere Schikanen
  • Optimierte Läufer-Versorgung
  • Professionelle Moderation durch Kai Borchers (Kalibo) im Start-/Zielbereich
  • TOUGHRUN-Party während und nach dem Lauf mit DJ Gerdi
  • Startunterlagen werden bereits im Vorfeld versendet

Weitere Informationen und Videos

TOUGHRUN Review 2013 (Video)

Die Streckeninfos (Video)

Die Unterstützer des Toughrun

Pressefotos

Pressemitteilung als Download

PM-Toughrun-2013-Ankündigung-August

Pressekontakt

Sabine Theobald, post@sabinetheobald.de
Telefon: 069 / 26 94 21 51, Mobil: 0173 / 31 88 754

Konzerthighlight und ein Flohmarkt zum Altstadtfest

Am 28. und 30. Juni gibt es in der Baker Street „Fürchterliches“ auf die Ohren und „Reste“ zu kaufen

Am Altstadtfest-Wochenende präsentiert die Baker Street zunächst ein besonderes Konzerthighlight am Freitag: die „fürchterlichen Fünf„, benannt nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch, haben sich musikalisch dem Jazz verschrieben, den sie auf ihre ganz eigene Weise interpretieren. Im Repertoire haben sie eigene Stücke aus den Federn der Bandmitglieder, aber auch Kompositionen zeitgenössischer Jazzkünstler sowie eigene Bearbeitungen von Standards.

Die fürchterlichen Fünf PlakatDazwischen gibt es immer wieder Auszüge aus dem Kinderbuch „Die fürchterlichen Fünf“, einer Geschichte von fünf unbeliebten Tieren, die schließlich entdecken, dass ihre gemeinsame Musik sie selbst und andere glücklich macht.

Die fürchterlichen Fünf sind…
Timo Görlich ‐ Trompete & Flügelhorn
Bernd Nickaes ‐ Sopran‐ & Tenorsaxophon
Malte Pries ‐ Gitarre
Stephan Goldbach ‐ Kontrabass
Kevin Naßhan ‐ Schlagzeug

Hier geht es zur Facebookseite der Band

Reste Flohmarkt 2013Los geht es am 28. Juni um 20:30 Uhr, der Eintritt ist FREI!

Großer Reste-Flohmarkt mit Spendenmöglichkeit

Am Sonntag, 30. Juni, findet im Hof hinter der Baker Street ein Flohmarkt statt. Zu ergattern gibt es Stühle, Tische und allerlei Kleinkram aus den Beständen der Baker Street.

Bücher gibt es ebenfalls zu kaufen, allerdings nicht zu festen Preisen, sondern gegen eine Spende an das Kinderhospiz Saar. Wer uns für diese Aktion noch weitere Bücher zur Verfügung stellen möchte, ist herzlich willkommen!

Damit beim Stöbern der Genuss nicht zu kurz kommt, werden die Flohmarkt-Besucher aus der Küche der Baker Street mit Kaffee, hausgemachter Bowle, süßen Muffins und unseren herzhaften Pub-Scones verwöhnt!

Baker Street – Criminal Tearoom & Pub eröffnet am 15.12.2012 um 16.00 Uhr in Saarbrücken

Die Agentur Erlebnisraum, Macher des beliebten saarländischen Criminal Dinners, eröffnet am 15.12.2012 die “Baker Street – Criminal Tearoom & Pub” in der Mainzerstraße 8 in Saarbrücken.

Mit der “Baker Street – Criminal Tearoom & Pub” entsteht ein themengastronomisches Angebot, welches in unserer Region absolut einmalig ist.

Das Konzept ist eine Hommage an den klassischen britischen Krimi. Dieser begegnet den Gästen nicht nur in vielen Details der Einrichtung, sondern auch in der hauseigenen Krimibibliothek. Neben einem kleinen Präsenzbestand an klassischer Krimiliteratur zum Schmökern vor Ort, gibt es auch Tauschbücher, welche die Gäste im Tausch gegen ein eigenes Buch mitnehmen dürfen.

Kriminalistische Spannung erwartet die Gäste aber nicht nur bei der Lektüre, sondern auch bei den regelmäßigen Veranstaltungen. Neben Krimilesungen, Krimihörspielen, exklusiven Criminal Dinnern und Mottopartys, laden wir unsere Gäste jeden Sonntag Abend zum “Tatort”- public viewing.

Die Einrichtung orientiert sich am klassischen britisch-viktorianischen Stil und schafft eine einzigartige Atmosphäre, in der tagsüber frisch gebrühter Tee serviert wird, sowie qualitativ hochwertiger, frischer Kaffee in Kombination mit englischen Afternoon Tea Spezialitäten, wie zum Beispiel Scones, Cupcakes und Sandwiches.
Neben einem klassischen englischen Frühstück am Morgen und dem traditionellen Afternoon Tea am Nachmittag wird unseren Gästen am Abend die Atmosphäre eines british-victorian Pub geboten, mit einer Auswahl  hochwertiger Malt- Whiskys, Bierspezialitäten von den britischen Inseln, sowie Sherry, Portwein und Absinth.

Weitere Informationen unter: www.bakerstreetsb.de

Erföffnung und Events:

15.12.2012, ab 11.00 Uhr – Eröffnung Baker Street – Criminal Tearoom & Pub

16.12.2012, ab 09.00 Uhr – English Breakfast at Baker Street

20.12.2012, um 18.00 Uhr Murder-Mystery-Quiz

24.12. bis 26.12.2012, ab 21.00 Uhr – Christmas at Baker Street

31.12.2012, ab 20.00 Uhr – Gentlemen’s and Ladies’ New Year’s Eve 1912

PM: Criminal Tearoom & Pub eröffnet am 15.12.2012 in Saarbrücken

Die Agentur Erlebnisraum, Macher des beliebten saarländischen Criminal Dinners, eröffnet am 15.12.2012 ab 11.00 Uhr die “Baker Street – Criminal Tearoom & Pub” in der Mainzer Straße 8 in Saarbrücken.

Mit der “Baker Street – Criminal Tearoom & Pub” entsteht ein themengastronomisches Angebot, welches in unserer Region absolut einmalig ist.

Im Vordergrund steht das Thema Krimi, welches durch regelmäßige Veranstaltungen, wie Krimilesungen, Krimihörspiele, exklusive Criminal Dinner und Mottopartys, erlebbar wird.

Die klassische Einrichtung orientiert sich am britisch-viktorianischen Stil und schafft eine einzigartige Atmosphäre, in der tagsüber frisch gebrühter Tee serviert wird, sowie qualitativ hochwertiger, frischer Kaffee in Kombination mit englischen Afternoon Tea Spezialitäten, wie zum Beispiel: Scones, Cupcakes und Sandwiches.

Neben einem klassischen englischen Frühstück am Morgen und dem traditionellen Afternoon Tea am Nachmittag, wird unseren Gästen am Abend die Atmosphäre eines british-victorian Pub geboten, mit einer Auswahl hochwertiger Malt- Whiskys, Bierspezialitäten von den britischen Inseln, sowie Sherry, Portwein und Absinth.

Die Räumlichkeiten der Baker Street wurden über Monate mit viel Liebe zum Detail und großem finanziellem Aufwand renoviert, so dass die Lokalität nun auch wieder zum schönen, unter Denkmalschutz stehenden Haus Mainzer Straße Nr. 8 passt.

Die Macher hinter dem Projekt sind Julian Blomann und Michael Hess, die beiden Inhaber der Saarbrücker Eventagentur Erlebnisraum, welche vielen Saarländern durch das Saarländische Criminal Dinner bekannt ist.

Schon lange schwebte den beiden die Idee einer eigenen Krimigastronomie im Kopf herum und so ergriffen sie die sich bietende Gelegenheit in der leer stehenden ehemaligen Mademoiselle am Schopf.

Eine Projektgruppe aus begeisterten Krimifans wurde gegründet und nach monatelangen Recherchen, Planungen und Vorbereitungsarbeiten wird es am 15.12.2012 ab 11.00 Uhr nun endlich so weit sein. Die Baker Street in Saarbrücken, der erste und einzige Krimi Tearoom & Pub im Saarland öffnet seine Pforten.

Das Projekt wurde von den Saarbrückern schon seit der Gründungsphase mit regem Interesse verfolgt, was nicht zuletzt an den knapp 650 Fans auf Facebook zu sehen ist, welche die Baker Street sogar schon vor der Eröffnung erringen konnte.

——————————————————————————-

Weitere Informationen unter: www.bakerstreetsb.de

Verantwortlich und Ansprechpartner: Julian Blomann, 0177-2393667, j.blomann@agentur-erlebnisraum.de

Erföffnung und Events:

14.12.2012, ab 18.00 Uhr – Pre Opening für geladene Gäste und Presse. Voranmeldung und Akkreditierung ist erforderlich  (j.blomann at agentur-erlebnisraum.de)

15.12.2012, ab 11.00 Uhr – Eröffnung Baker Street – Criminal Tearoom & Pub

16.12.2012, ab 09.00 Uhr – English Breakfast at Baker Street

24.12. bis 26.12., ab 21.00 Uhr – Christmas at Baker Street

31.12.2012, ab 20.00 Uhr – Gentlemen’s and Ladies’ New Year’s Eve 1912

Abenteuer Island – Tag 7, der letzte Tag und eine Trollhöhle

Wir hatten uns den Wecker recht früh gestellt um unseren Wasserfall im Sonnenaufgang genießen zu können. Dank meines warmen Schlafsacks und meiner komfortablen ThermaRest hatte ich gut geschlafen. Über der verschneiten Landschaft die Sonne aufgehen zu sehen war eine wirklich schöne Erfahrung. Zu meinem absoluten Glück fehlte mir nur eine heiße Tasse Tee oder Kaffee. Leider hatten wir es versäumt uns ins Reykjavik eine Gaskartusche zu kaufen, weswegen ich mir diesen Wunsch nicht erfüllen konnte.

In Vík legten wir dann einen Tank und Frühstück Stopp ein und hatten dank endlich etwas besserer Sicht endlich die Möglichkeit uns einen Eindruck zu verschaffen wie die isländische Landschaft an der Südküste eigentlich so aussieht. Kurz gesagt bergig und schroff.

Auf unserem weiteren Weg nach Keflavík legten wir noch einen längeren Stopp am Skógafoss ein, ein weiterer beeindruckender Wasserfall. Komischerweise hatten wir immer noch Lust auf Wasserfälle und ich ließ mich von der Gischt einmal gut durchwaschen.

Außerdem hielten wir kurz am, durch seine Aschewolke berühmten Eyjafjällajökull,  den wir aber leider wegen Nebel nicht sehen konnten.
Später Bogen wir, mehr einer Eingebung folgend auf eine kleine Straße ins Landesinnere ein. Dies bescherte uns gleich drei Highlights: unsere erste Schotterpiste, die kurze Besichtigung eines alten, traditionell gebauten Gehöfts und wunderbare, endlich unverhangene Ausblicke in die Landschaft.

Von unterwegs hatte Theo uns ein B&B in Keflavík gebucht, das Home Guesthouse, was sich als echter Glücksgriff herausstellte, da wir die einzigen Gäste waren und somit das Haus komplett für uns allein hatten. Es verfügt über ein luxuriöses Gemeinschaft Bad, eine ebensolche Küche und sehr gute Betten.
Da es sich um kein klassisches B&B mit festen Frühstückszeiten handelt, sondern einfach in der Küche alle nötigen Dinge in üppiger Menge und Auswahl bereit stehen, würden wir selbst morgens um fünf schon problemlos einen Kaffee bekommen.

Zum Abschluss unserer Tour beschlossen wir abends noch einmal gut essen zu gehen, wozu wir Restaurant direkt am Hafen. IT einem wunderschönen Blick auf die Boote aufsuchen. Von hier aus konnte man auch Keflavíks Troll Höhle sehe. Nach dem Essen trauten wir uns sogar näher an die Höhle heran und konnten das laute schnarchen und die Flatulenzen der Trollfrau hören. Wir beschlossen aber sie besser nicht zu wecken und fuhren in unsere Luxus Unterkunft um noch etwas Schlaf zu bekommen bevor um viertel vor fünf der Wecker klingeln würde.


Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de