«Neuigkeiten aus der Agentur»

Allgemeine Ausrüstung für die ganze Gruppe auf dem Dingle Way

Neben dem persönlichen Bedarf gibt es natürlich Dinge die nicht jeder dabei haben braucht, die Gruppe als Ganzes aber im Gepäck haben sollte.

  • Die grundlegendsten Medikamente sind: Kopfschmerzmittel, Blasenpflaster (Compeed, alle anderen taugen nichts) in ausreichender Menge (ganz wichtig!!!), etwas gegen Übelkeit, etwas gegen Durchfall, etwas gegen Sodbrennen, Desinfektionsmittel, Pflaster, Mullbinde.
  •  Zur Orientierung benötigt die Gruppe Kartenmaterial und eventuell ein GPS. Sollte man sich gänzlich auf das GPS verlassen, ist ein Zweitgerät unerlässlich.
  • Um Notsituationen handeln zu können sollte man mindestens ein Handy und die entsprechenden Notrufnummern dabei haben. Allerdings ist zu beachten, dass man auf dem Dingle-Way nicht überall Empfang hat.
  • Wer gerne Tiere beobachtet sollte ein kleines Fernglas im Gepäck haben.
  • Es kann immer vorkommen, dass man sich etwas notieren muss, deswegen sollte man einen Stift und einen Notizblock im Gepäck haben.
  • Ein Fotoapparat ist ja quasi Standardausrüstung. Ob es wirklich die große, schwere Spiegelreflex sein muss, muss jeder für sich selbst entscheiden.
  • Auf einer längeren Tour kann es immer wieder vorkommen, dass etwas kaputt geht. Deswegen sollte die Gruppe etwas Gaffatape, ein wenig Schnur und ein wenig Draht mit sich führen. Mit diesem Material lässt sich fall alles, von der Schuhsohle bis zum Rucksacktragesystem flicken.

Hiermit bin ich mit diesem Teil unserer Tourvorbereitung am Ende. Sobald wir so weit sind werde ich noch etwas über die Übernachtungsmöglichkeiten, sowie die Flugpreise schreiben. Außerdem mag es sein, dass ich unseren Outdoor-Experten Theo von www.hoppraus.de dazu bringe, dass er einen Ausrüstungscheck schreibt und vielleicht, dass eine oder andere grundlegende Ausrüstungsteil für uns testet.

 

Links zum Dingle Way Projekt:

Neue Jubiläumsaktion bei Icelandair

Unser Partner Icelandair feiert in diesem Jahr sein 75 jähriges Jubiläum. Aus einer 1937 gegründeten kleinen inländischen Fluggesellschaft wurde in 75 Jahren eine internationale Fluglinie die außer Flügen nach Island auch viele transatlantische Strecken bedient. Wer sich für die Geschichte der Airline interessiert findet unter https://www.icelandair.us/75years/ eine schön aufgearbeitete Historie.

Ihr Jubiläum nimmt Icelandair zum Anlass alle 75 Tage eine neue Promoaktion zu starten. Aktuell, vom 23. August bis 31. August läuft die dritte Aktion. Hierbei werden 10 mal ein Geburtstagsrabatt auf die „Island individuell: Mietwagen Rundreise“ in Höhe von 75.- EUR verlost. Die Aktion findet Ihr hier: Jubiläums Aktion 75 Jahre_Icelandair

Ich persönlich bin kein großer Fan von Verlosungsaktionen, schließlich gewinnt man meißt doch nichts. Aber meiner Meinung nach lohnt es sich in jedem Fall einmal das Reise Paket „Island individuell: Mietwagen Rundreise“ genauer zu betrachten. Wer sich mit der Reisezeit 01.10.2012 bis 30.04.2013 anfreunden kann, der kann ab 644.- EUR p.P. im Doppelzimmer für eine 6-Tages Reise den Flug, das Hotel und einen Mietwagen buchen.

Ich finde das ist ein guter Deal.

Ein kurzer Blog aus dem Kapitel Tipps und Trick.

Eines meiner persönlichen Steckenpferde ist es IPhone User vom Glauben abzubringen und vom Nutzen von Android zu überzeugen. Meiner Meinung nach vielseitiger, offener, sympatischer und nicht zuletzt billiger. Aber das nur so nebenbei.

Im Grunde wollte ich nur vier Apps vorstellen, die ich persönlich nützlich finde:

S-Banking (Link zum Market)

Ein sehr praktisches Tool welches erlaubt immer und überall über den eigenen Kontostand auf dem Laufenden zu sein.

Das App unterstützt mehrere Konten gleichzeitig. D.h.  man kann damit mehrere Girokonten, Sparkonten, usw. verwalten. Einzige Vorraussetzung ist, dass das Konto Online-Zugriffe zulässt.

Kleiner Tipp: S-Banking kostet unter einem Euro. Die Mutter App, StarMoney Mobile Banking, ist deutlich teurer (knapp 4.- EUR) und kann meines Wissens nach nicht wirklich mehr.

Leistungsumfang S-Banking (Quelle Android Market)

  • Kontostand (einzelne Kontosalden sowie Gesamtsaldos aller Konten)
  • Umsätze (auch vorgemerkt)
  • Einzel-, Termin-, Rück- und SEPA-Überweisungen
  • Komfortüberweisungen (Referenzüberweisungen) auf hinterlegte Referenzkonten (nur Sparkassen)
  • Daueraufträge
  • Umbuchungen
  • Vorlagenverwaltung
  • Suchfunktion in den Umsatzlisten
  • Sicherung der Daten der App auf einer Speicherkarte
  • Je nach Systemeinstellung in Deutsch, Englisch oder Türkisch

Leistungsumfang StarMoney (Quelle Android Market)

  • Kontostand prüfen (Einzel- und Gesamtsaldo)
  • Umsätze anzeigen (auch vorgemerkte Umsätze)
  • Einzel-, Termin-, Rück- und SEPA-Überweisungen ausführen
  • Komfortüberweisungen (Referenzüberweisungen) auf hinterlegte Referenzkonten tätigen (nur Sparkassen)
  • Daueraufträge verwalten
  • Umbuchungen vornehmen*
  • Vorlagen verwalten
  • Umsatzlisten durchsuchen
  • Daten der App auf einer Speicherkarte sichern
  • Je nach Systemeinstellung des Geräts die App in Deutsch, Englisch oder Türkisch nutzen

SwiftKey X Keybord (Link zum Market)

Das absolut beste Keybord was es meiner Meinung nach für Android gibt. Das besondere daran ist, dass SwiftKey Wörter vorschlägt auf der Grundlage von Sätzen und Formulierungen die man selbst häufig benutzt. Dafür lernt es aus den eigenen Emails, SMS vom Facebook und Twitter-Account. Das ganze funktioniert so gut, dass man kaum mehr ein ganzes Wort zu tippen braucht.

Haushaltsbuch (Link zum Market)

Sehr nützliche App um die eigenen Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten. Sehr freu konfigurierbar, nützliche Reports und Auswertungen und vor allem sehr handlich und einfach zu benutzen, so dass man es auch wirklich tut, denn was nutzt ein Haushaltsbuch, wenn man seine Ausgaben dann doch nicht einträgt. Ich hab schon vieles versucht und nie durchgezogen. Mit dieser App klappt das jetzt schon seit einem dreiviertel Jahr.

Auch hier ein Tipp: Es soll vorgekommen sein, dass nach einem Update die Daten weg sind. Hier hilft einfach die Dropbox Synchronisation einzurichten. Dann passiert gar nichts. Außerdem lässt sich dann ein weiteres praktisches Feature nutzen. Das gemeinsame Haushaltsbuch mit Partner, Mitbewohner oder Kindern.

Sanfter Wecker (Link zum Market)

Der Sanfte Wecker ist der absolut beste Wecker den es gibt. Meine feste Überzeugung. Hier lässt sich quasi alles konfigurieren vom Klingelton bis zur Dauer der Snoozes. Es lässt sich beispielsweise festlegen wie oft man snoozen darf, wie lange der Zeitraum zischen den Snoozes ist, ob sich dieser verringert, etc. Wer einen Wecker fürs Handy sucht, sollte sich unbedingt den Sanften Wecker anschauen.

Wie heute im Google Watch Blog zu lesen war hat Google ein Word Press Plugin zur leichteren Verifikation des eigenen Blogs bei den Google Webmaster Tools veröffentlicht.

Ich habs getestet und für gut befunden. Installation ist gewohnt einfach: Einfach das Plugin im WP Backend suchen und installieren. Dazu muss man im Blog als Administrator angemeldet sein, klickt im Dashboard auf Plugins -> Installieren. Gibt den Namen des Plugins ein (Google Site Verification Plugin) und installiert es. Aktivierung nicht vergessen. Dann erscheint im Dashboard unter ‚Einstellungen‘ ein neuer Eintrag mit Namen ‚Google Verification‘. Einfach drauf klicken und alle Schritte bestätigen. Und das wars.

Anschließend ist der Blog bei den Google Webmaster Tool registriert. Nicht wunder wenn es nicht sofort Daten gibt, Google muss die Seite ja erstmal durchforsten und die Daten aufbereiten. Also nur etwas Geduld.

Google hat einen neuen SEO-Guide herausgegeben. Ich habe mich mal hingesetzt und diesen durchgelesen und die meiner Meinung wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Neuer Google Guide für SEO in Deutsch https://bit.ly/fTuJX8

Sieh mal einer an, lange vermutet jetzt bestätigt. Google verwendet Facebook und Twitter für seine Rankings: https://bit.ly/foANGJ

Ich habe gerade einen extrem interessanten Beitrag in Bayer Alpha über Zeit und Zeitwahrnehmung gesehen:

https://www.br-online.de/br-alpha/alpha-campus/alpha-campus-forschung-aktuell-im-takt-des-lebens-ID1265288359412.xml

Im Grunde die wissenschaftliche Grundlage zur Anregung achtsamer und bewusster zu leben um die eigene Wahrnehmung zu entschleunigen.

Eine Empfehlung für alle Krimi Fans:

https://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,748533,00.html

Krimi Rezensionen auf Spiegel-Online.

Heute mal ein Artikel aus der Rubrik Tipps und Tricks.

Wir verschicken nach allen unseren öffentlichen Criminal Dinnern eine Gästebefragung als Onlineumfrage. Bisher haben wir dafür Survey Monkey ein mächtiges, aber kostenpflichtiges Online Tool benutzt. Es kostet je nach Nutzung ca. $20 im Monat.

Als bekennender Google Fan dachte ich mir aber zum Jahreswechsel, dass es hierfür auch eine Google Lösung geben müsste. Und sie gibt es.

Seit Anfang diesen Jahres haben wir unsere Umfrage mit einem Google Docs Formular realisiert und damit eine echte Alternative zu Survey Monkey oder anderen kostenpflichtigen Tools gefunden.

Die Handhabung ist recht simpel. Zuerst muss man über ein Google Konto verfügen, wer eine Googlemail Adresse besitzt hat automatisch eines. Ansonsten kann man sich jederzeit kostenlos eines erstellen.

Dann muss man sich nur noch bei Google Docs (Google Text und Tabellen) einloggen und ein neues Formular erstellen.

Dieses Formular lässt sich dann entweder als Stand-alone-Lösung per Link verschicken oder einfach per html in bestehende Webseiten oder Blogs einfügen.

Wir haben es in den Blog eingebunden und dafür eine Passwort geschützte Seite gewählt. Wenn wir die Umfrage versenden, dann verschicken wir den Direktlink zu der Seite zusammen mit dem Passwort. So ist sicher, dass keine zufälligen Besucher des Blogs die Umfrage ausfüllen.

Der große Nutzen von Umfragen mit Google Text & Tabellen liegt darin, dass die Ergebnisse in einer ganz normalen Google Tabelle landen.

D.h. ich kann diese Tabelle bearbeiten, freigeben und auswerten wie jede andere Tabellenkalkulation auch.

In Survey Mokey geht dies zwar teilweise auch, ist aber nicht ganz so mächtig. Natürlich kann ich meine Datein in eine Tabelle exportieren, aber dies muss ich natürlich immer wieder erneut tun, wenn ich eine Analyse machen möchte, da ja bei laufenden Umfragen sonst die Daten nicht aktuell wären.

Bei Google Text & Tabellen sind meine Daten in der Tabelle stehts aktuell. Ich kann weitere Datenblätter anlegen, die meine Daten nach bestimmten Kriterien filtern und sortieren und somit automatisierte Auswertungen erstellen.

Ein weiterer großer Nutzen ist, dass ich die Tabelle sehr leicht anderen Nutzern mit Google Konto freigeben kann.

Bei Fragen helfe ich gerne weiter.


Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de