«Neuigkeiten aus der Agentur»

Abenteuer Island – Tag 4, Whale Watching

04 November 2012,   Von ,   0 Kommentare

Heute ist Whale Watching Tag, morgens nach einem guten Frühstück  genossen wir den strahlenden Sonnenschein und die uns verbleibende Zeit bis wir vom Bus von Elding abgeholt werden sollten indem wir einen kleinen Spaziergang machten.

Dabei besuchten wir die Halgrimskirka bei Tag und bei Tageslicht ist sie kein bisschen weniger beeindruckend. Gerade Blick vom Turm herunter auf die Stadt ist unglaublich. Anschließend suchten wir die Tourinformation auf um zu fragen wo wir eine SIM-Karte für mobiles Internet kaufen könnten und uns Tipps abzuholen welche Straßen man zu jetzigen Jahreszeit, außer der Ringstraße, noch befahren könnte. Schließlich haben wir uns einen echten, großen Ford Explorer Allrad gemietet und hatten eigentlich vor diesen auch zu nutzen und auf etwas anspruchsvolleren Straßen als der Ringstraße genießen zu können.

Unangenehmerweise mussten wir uns für diesen Plan auslachen lassen und so sieht es wohl so aus, dass vor uns die Ringstraße liegt mit wenig anderen Möglichkeiten. Nichts desto trotz soll diese sehr schön sein und wir freuen uns auf die Straße.

Gegen halb eins wurden wir schließlich von einem Bus abgeholt. Anschließend mussten wir unsere Reservierung gegen Tickets tauschen und bestiegen einen Reisebus mit diesem con Reykjavik nach Grindavík zu fahren. Dort wurden in den letzten Tagen mehr Wale gesichtet und so hatten wir eine höhere Chance auch welche zu sehen zu bekommen.

Abholung, Check in und Transfer verliefen völlig problemlos und so konnten wir schließlich in Grindavík, bei bestem Sonnenschein  unser Boot besteigen und starten.

Wir hatten eine sehr schöne Tour bei grandiosem Wetter mit herrlichen Aussichten auf die Küste. Unser Tourguide erklärte quasi jeden Vogel und so wurde es auch nicht langweilig.

Es gab eine Bar an Bord mit heißen und kalten Getränken, sowie wärmende Overalls für alle die zu kalt angezogen waren. Wer ganz verfroren war konnte sich auch gleich unter Deck im Warmen aufhalten und das Meer aus dem Fenster beobachten – was Theo und ich natürlich nicht taten.

Zu sehen bekamen wir einige Schweinswale und ganz am Ende der Tour noch einige Delphine, die uns in den Sonnenuntergang begleiteten.

Da es sich bei dem Sigur Rós Konzert um eine Art nationales Ereignis handelte wurde sogar die Tour etwas früher beendet, so dass alle rechtzeitig bei dem Konzert sein konnten.

Selbst der Shuttlebus änderte seine übliche Route und brachte alle, die dies wollten, als letzte Station direkt zum Konzert.

Wir hatten aber einiges an Krempel dabei, Kamera Rucksack und Kamera Tasche, sowie einen weiteren Rucksack mit Kram, was wir nicht alles mit aufs Konzert schleppen wollten. Wir hatten Glück, der Busfahrer lies uns nur 3 Minuten von unserem Apartment aus dem Bus springe, so dass wir uns schnell umziehen konnten und unsere Taschen abstellten.

Dann gingen wir los um uns irgendwo ein Taxi zu suchen, dieses fuhr uns quasi über die Füße, so dass wir absolut rechtzeitig beim Konzert ankamen.

Konzerte laufen anscheinend in Island etwas anders als man es aus Deutschland kennt. Keine Sicherheitskontrolle am Eingang, Bier aus Dosen und dadurch, dass es keine Kontrollen gibt kann sich eh jeder mitbringen was er möchte.

Die Band sollte um 19:00 Uhr beginnen, leider taten sie das nicht und ließen die Fans über eine Stunde warten. Der Saal war komplett überheizt (wie in Island wohl üblich) und so wurde die Wartezeit zur Qual.

Kurz nach acht gings dann endlich los. Das Konzert war sehr beeindruckend. Klanggewaltig mit großartigen, absolut überformatigen Visualisierungen. Ein tolles Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar







Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de