«Neuigkeiten aus der Agentur»

Kokos Curry Geschnetzeltes

13 Juli 2011,   Von ,   0 Kommentare

Die Kokosnuss ist die Frucht der Kokospalme und keine echte Nuss, sondern eine einsamige Steinfrucht.

Sie wird als grüne, relativ unreife, dreieckige, etwas mehr als kopfgroße Frucht geerntet. Der eigentliche Samen ist von einer dicken Faserschicht aus einer ledrigen Außenschicht , einem zunächst fleischigen, dann faserreichen, lufthaltigen Mesokarp, und einer nahezu steinharten 5 mm dicken inneren Schale umhüllt. Vor dem Export werden die äußeren Schichten entfernt, um Transportplatz zu sparen.

Kokosmilch entsteht nicht in der Nuss, sondern wird hergestellt, indem das Fruchtfleisch mit Wasser püriert und die Mischung dann durch ein Tuch ausgepresst wird. Es entsteht eine aromatische, milchige Flüssigkeit mit üblicherweise ca. 15 bis 25 % Fettgehalt, je nach verwendeter Wassermenge. Die zurückbleibende, faserige Masse wird nochmals mit kochendem Wasser extrahiert und ausgepresst, was eine dünnere Kokosmilch ergibt. Der dann verbleibende Rest wird als eiweißreiches Tierfutter verwendet. Kokosmilch wird in den Anbauländern kleinindustriell erzeugt und in Konserven oder als ultrahocherhitzte Kokosmilch weltweit exportiert. Sie wird in zahlreichen Gerichten, Saucen und Suppen verwendet. (Quelle: Wikipedia)

Zutaten für 4 Personen

1 l Kokosmilch
1 gelbe Paprikaschote
1 große Zucchini
400 g Putenbrust
4 Tassen Reis
Paprikapulver
1 Schuss Zitronensaft
1 EL gelbes Thaicurrypaste
2 EL Honig
Sojasoße
Pfeffer
ein wenig Ingwerpulver

Als erstes den Reis aufsetzen, da er die längste Kochzeit benötigt.

Dann Putenbrust klein schneiden und in Öl mit Sojasoße anbraten. Die Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. In der Zeit die Zucchini in Scheiben schneiden und halbieren, die Paprika in schmale Streifen schneiden. Das Gemüse in die Kokosmilch geben und köcheln lassen.
Hinzu kommt die Thaicurrypaste, der Honig, Zitronensaft und die Gewürze. Bei der Sojasoße beim nachwürzen aufpassen. Sojasoße ist sehr salzig.
Alles einköcheln lassen.

Das Wasser vom Reis abgießen und beides einzeln servieren.

Mein Tipp: Wer gerne scharf isst kann auch noch mehr Currypaste hinzugeben.

Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar







Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de