«Neuigkeiten aus der Agentur»

Mit Google Docs Survey Monkey ersetzen

17 Februar 2011,   Von ,   4 Kommentare

Heute mal ein Artikel aus der Rubrik Tipps und Tricks.

Wir verschicken nach allen unseren öffentlichen Criminal Dinnern eine Gästebefragung als Onlineumfrage. Bisher haben wir dafür Survey Monkey ein mächtiges, aber kostenpflichtiges Online Tool benutzt. Es kostet je nach Nutzung ca. $20 im Monat.

Als bekennender Google Fan dachte ich mir aber zum Jahreswechsel, dass es hierfür auch eine Google Lösung geben müsste. Und sie gibt es.

Seit Anfang diesen Jahres haben wir unsere Umfrage mit einem Google Docs Formular realisiert und damit eine echte Alternative zu Survey Monkey oder anderen kostenpflichtigen Tools gefunden.

Die Handhabung ist recht simpel. Zuerst muss man über ein Google Konto verfügen, wer eine Googlemail Adresse besitzt hat automatisch eines. Ansonsten kann man sich jederzeit kostenlos eines erstellen.

Dann muss man sich nur noch bei Google Docs (Google Text und Tabellen) einloggen und ein neues Formular erstellen.

Dieses Formular lässt sich dann entweder als Stand-alone-Lösung per Link verschicken oder einfach per html in bestehende Webseiten oder Blogs einfügen.

Wir haben es in den Blog eingebunden und dafür eine Passwort geschützte Seite gewählt. Wenn wir die Umfrage versenden, dann verschicken wir den Direktlink zu der Seite zusammen mit dem Passwort. So ist sicher, dass keine zufälligen Besucher des Blogs die Umfrage ausfüllen.

Der große Nutzen von Umfragen mit Google Text & Tabellen liegt darin, dass die Ergebnisse in einer ganz normalen Google Tabelle landen.

D.h. ich kann diese Tabelle bearbeiten, freigeben und auswerten wie jede andere Tabellenkalkulation auch.

In Survey Mokey geht dies zwar teilweise auch, ist aber nicht ganz so mächtig. Natürlich kann ich meine Datein in eine Tabelle exportieren, aber dies muss ich natürlich immer wieder erneut tun, wenn ich eine Analyse machen möchte, da ja bei laufenden Umfragen sonst die Daten nicht aktuell wären.

Bei Google Text & Tabellen sind meine Daten in der Tabelle stehts aktuell. Ich kann weitere Datenblätter anlegen, die meine Daten nach bestimmten Kriterien filtern und sortieren und somit automatisierte Auswertungen erstellen.

Ein weiterer großer Nutzen ist, dass ich die Tabelle sehr leicht anderen Nutzern mit Google Konto freigeben kann.

Bei Fragen helfe ich gerne weiter.

4 Kommentare:

  1. Joachim Klein sagt:

    Danke für diesen Beitrag. Ich habe gerade mal testweise eine Umfrage eingerichtet, klappt prima. Man kann sogar Werte vorgeben:
    https://docs.google.com/support/bin/answer.py?hl=en&answer=160000

  2. J.Blomann sagt:

    Auch sehr praktisch. Ich könnte also bei meiner Gästebefragung die Fragen nach Termin und Ort schon vorausgefüllt versenden.

    Im Nachhinein könnt ich mich so ärgern jahrelang Survey Monkey monatlich Geld in den Rachen geworfen zu haben…

  3. Maeson sagt:

    Vom Grunde finde ich den Beitrag und das Tool sehr nützlich. Jedoch bin ich noch nicht dahinter gekommen, ob und wie es möglich ist eine Befragung so einzustellen, dass der Befragte/Ausfüller nur einmal die Befragung auszufüllen/beantworten kann (um mehrfache, verfälschende Beantwortungen zu vermeiden z.B. durch eine IP-Sperre).

Schreibe einen Kommentar







Suche
Aktuelle Beiträge
Besonders Lesenswert
Kontakt

BÜRO SAARBRÜCKEN

Telefon: +49-681-70 20 681

BÜRO KARLSRUHE

Telefon: +49-7202-3909969

POSTANSCHRIFT

Agentur Erlebnisraum GmbH
Saargemünder Str. 11
66119 Saarbrücken
mail@agentur-erlebnisraum.de